Creative Park

Deutsch
English
Français


HomeInformation
   
   

The Vasco Da Gama Collection - Creative Park

 

Eine Kollektion von maritimen Kunstwerken, inspiriert durch die legendäre Entdeckungsreise von Vasco Da Gama. Die Werke stammen vom Miniaturenkünstler Markus Imthurn.

Erfolg
Vasco da Gama (1469-1524), portugiesischer Entdecker und Seefahrer, war der erste Europäer, der auf dem Seeweg um die Südspitze Afrikas Indien erreichte. 1497 folgte er Bartolomeu Dias Route um das Kap der Guten Hoffnung herum und segelte weiter an der ostafrikanischen Küste entlang in unbekannte Gewässer. Trotz Behinderung durch die Araber fand er den Seeweg nach Indien. 1502 unternahm Vasco da Gama mit einer grossen schwerbewaffneten Flotte dieselbe Reise noch einmal. Dabei konnte er die arabische Flotte zurückdrängen. Um 1511 hatten die Portugiesen die Handelsroute zu den Gewürzinseln unter Kontrolle.

The Vasco Da Gama Collection - Creative Park
Privatsammlung Details und mehr Fotos Trading at Calicut

Abfahrt
Prinz Manuel von Portugal setzte Vasco da Gama als Oberbefehlshaber einer kleinen Expeditionsflotte von vier Schiffen ein: Das Flaggschiff Sao Gabriel, eine Nao; die Sao Rafael, eine Nao. Die beiden anderen Schiffe waren die Berrio, eine Karavelle, sowie ein unbenanntes Transportschiff. Am 8. Juli 1497 setzte Vasco da Gama in Lissabon die Segel.

The Vasco Da Gama Collection - Creative Park
Erhältlich Details und mehr Fotos Around the Cape of Good Hope

Afrika
Vasco da Gama stoppte mehrere Male entlang der unbekannten ostafrikanischen Küste. So in Mozambique, Mombasa, Malindi and Quilmana. Zahlreiche Konflikte gab es zwischen den Portugiesen und den Muslims. Diese fürchteten um ihre Handelsrouten nach Indien. In Malindi wurden die Portugiesen willkommen, da der Sultan von Malindi eine Allianz mit ihnen im Kampf gegen Mombasa anstrebte.

The Vasco Da Gama Collection - Creative Park
Privatsammlung Details und mehr Fotos The Arrival at Malindi

Indien
Am 20. Mai 1498 erreichte die Flotte Calicut an der westindischen Malabarküste. Calicut war der Haupthandelsort für wertvolle Waren wie Gewürze, Edelsteine und Perlen. Der Zamorin von Calicut wurde ärgerlich, da die Portugiesen nur billigen Plunder als Handelsware dabei hatten. Zudem intrigierten die muslimischen Händler gegen die Ankömmlinge. Da Gama musste Calicut schnellstens verlassen.

The Vasco Da Gama Collection - Creative Park
Verkauft Details und mehr Fotos Precious Spices of Calicut

Rückfahrt
Im August 1498 verliess Vasco da Gama Indien und erreichte Lissabon im September 1499. Die Rückfahrt war eine einzige Qual. Skorbut, Entkräftung, Seuchen und andere Krankheiten rafften die Männer dahin. Auch Da Gamas Bruder starb. Von seinen 170 Mann waren nur noch 54 am Leben.

The Vasco Da Gama Collection - Creative Park
Erhältlich Details und mehr Fotos Look into the Eyes of the Death

Strafexpedition
Kurz nach Vasco da Gamas Rückkehr wurde Pedro Álvares Cabral mit einer großen Flotte und über 1000 Personen nach Indien entsandt, wo er einen Handelsposten in Calicut gründete. Dieser Posten wurden von den muslimischen Händlern vernichtet. 1502 unternahm da Gama eine Strafexpedition. Er bombardierte Calicut und vernichtete die nahezu gesamte muslimische Handelsflotte zwischen Afrika und Indien.

The Vasco Da Gama Collection - Creative Park
Erhältlich Details und mehr Fotos Paolo Dies in the Azores

 

   
   
Rechtliche Hinweise und AGB von Creative Park (öffnet in neuem Fenster).
© 2001 - 2016 Imthurn Productions. Alle Rechte vorbehalten.
Diese Werke wurden zuvor bei Maritime Mystiques gezeigt.